Krankenhäuser

Sorgen Sie durch das effektive Raum- und Flächendesinfektionsverfahren von DIOSOL für hygienische Sicherheit in Krankenhäusern und Kliniken zum Schutz der Bevölkerung, der Patienten sowie Ihrer Mitarbeiter.

Durch DIOSOL System ist es möglich die Ausbreitung Antibiotika-resistenter Infektionserreger (MRSA, VRE, ESBL, u.a.) und damit das Auftreten von Infektionskrankheiten einzudämmen.

DIOSOL gegen Krankenhauskeime!

Ist in einer Klinik alles getan, um zu verhindern, dass Menschen an MRSA sterben, so steht dieses Krankenhaus glänzend da. Verschaffen Sie sich durch Einsatz unseres effektiven Desinfektionsverfahrens einen klaren Standortvorteil.

Flächendesinfektion im Krankenhaus

In vielen Publikationen wird gezeigt, dass Flächenreinigung und Desinfektion in Krankenhäusern ungenügend sind. Neben den Händen stellen die Umgebung (Flächen und Raumluft) mit 19,8 % sowie Equipment (Ausrüstung und Hilfsmittel) mit 21,1% aller Fälle weitere grosse Quellen an Infektionsübertragungswegen dar.

Weltweit nimmt die Ausbreitung von Infektionen mit Antibiotika-unempfindlichen Keimen in Krankenhäusern bedrohliche Ausmasse an. Derzeit am weitesten verbreitet sind die sogenannten methicillin resistenten bzw. multiresistenten Staphylococcus Aureus (MRSA). In der Schweiz stieg die Zahl von MRSA an allen klinischen Staphylococcus Aureus Isolaten in den letzten 10 Jahren an. 

MRSA verfügen über eine ausgesprochene Widerstandsfähigkeit und können auf Oberflächen bis zu 7 Monaten lebensfähig bleiben. In besonderem Fokus stehen alle Flächen, die in Kontakt mit Haut bzw. mit den Händen von Personal, Patient und dritten Personen kommen. Es besteht also ein besonderes Risiko von patientennahen Flächen.

Gesundheitseinrichtungen sind vom Gesetztgeber verpflichtet eine Ausbreitung von Erregern zu minimieren. Eine sorgfältige hygienische Grundversorgung aller Patienten ist für die Prävention von Erregern unverzichtbar. Es ist dennoch davon auszugehen, dass alleine die Massnahmen der Basishygiene nicht ausreichend sind, um die Menschen in Krankenhäusern effektiv und nachhaltig vor gefährlichen Keimen zu schützen.

Von French et al. wurden Untersuchungen zur Kontamination des Krankenhausumfeldes mittels MRSA sowie vergleichende Untersuchungen der Effizienz von Oberflächenreinigung und Dekontamination mit Wasserstoffperoxid (H2O2) durchgeführt. In Übereinstimmung mit den Untersuchungen von Exner et al. sind MRSA mit Standardreinigungsverfahren nicht zu eliminieren. Im Gegensatz hierzu erwies sich eine Desinfektion mit Wasserstoffperoxiddampf als hochwirksam zur Eradizierung (Keimeliminierung) von MRSA von Räumen, Oberflächen und Ausrüstungsgegenständen.

Unser durch zahlreiche unabhängige Gutachten geprüftes und bestätigtes DIOSOL System basiert genau auf einer solchen Desinfektion mit gasförmigem Wasserstoffperoxid.

Heute bedeuten reduzierte Infektionsraten Kosteneinsparung im Gesundheitswesen und damit Reserve für künftige Versorgung der Bevölkerung. Heute weiss man, dass hygienisches Verhalten am Patienten nicht lästiges Übel ist, sondern sich rechnet. Wir müssen es "nur"umsetzen. Rufen Sie uns unter Tel. +41 (52) 740 0150 an.